Rückfahrkamera in Duster2 einbauen

Einbau / Nachrüsten einer Rückfahrkamera beim Duster2

Um eine Rückfahrkamera am Duster2 nachzurüsten an Originaler Stelle muss die Blende mit dem Duster Schriftzug an der Kofferraumklappe abgebaut werden. Dazu muss die Innenverkleidung der Kofferraumklappe abgebaut werden. Es befinden sich zwei Torx20 Schrauben in der Verkleidung in den Eingrifftaschen.

Diese entfernen und dann mit der Hand in die Eingrifftasche der Verkleidung greifen und mit einem beherzten Ruck die Verkleidung von der Heckklappe lösen.

Im oberen Bereich der Verkleidung ist diese mit Stahlklammern gesteckt befestigt, von diesen geht die Verkleidung etwas schwerer ab zu ziehen. Man kann die Verkleidung aber auch mit den Klammern zusammen von der Heckklappe herunterschieben. Die Klammern verbleiben dann an der Verkleidung. Diese muss man später von der Verkleidung abnehmen und wieder auf die Heckklappe an vorgesehener Stelle aufschieben.

Die Stecker der Nummernschildleuchten abziehen. Dazu die Sicherungslasche am Stecker herunterdrücken und den Stecker abziehen.

Nun muss die Blende mit dem Duster Schriftzug außen abgebaut werden um diese später bearbeiten zu können. Die Blende ist mit 6 Muttern M6 / 10er Schlüsselweite befestigt. Vier der Muttern sieht man recht Gut, zwei der Muttern sind etwas schlechter zu sehen und durch ein ca.3cm Loch in der Klappe zu erreichen.

Die Blende sitzt nach entfernen der Muttern dennoch relativ Fest an der Heckklappe, bedingt durch die Dichtung und zweier Halteklipse. Lösen lässt sich die Blende durch drücken auf die Muttern beim losschrauben. Die Muttern haben einen Unterlagscheiben-ähnlichen Bund und die Ratschen Nuss kann so Kraft übertragen um die Blende zu lösen.

Die Blende außen abziehen und nach unten kippen um den Stecker des Kofferraum-Entriegelungstaster zu lösen. Der Stecker hat einen Sicherungsriegel (Blau) der zuvor nach hinten geschoben werden muss um die Sicherungslasche drücken zu können.

Die Blende zur späteren Bearbeitung zur Seite legen.

Nun kann begonnen werden das Kamerakabel in die Heckklappe einzuziehen. Das Kabel lässt sich bis zur Stelle an der die heizbare Heckscheibe angeschlossen ist ohne ein Hilfsmittel durch legen. Dazu den Gummi des heizbare Heckscheibenanschluss aus der Heckklappe entfernen und das Kabel bis zu dieser Öffnung schieben und dort herausfischen. Ich habe das mit dem kleinen Finger aus der Öffnung geangelt.

 

Die Abdeckung der dritten Bremsleuchte abziehen um dort an die Öffnung zu gelangen an der man die Kabel entgegennehmen kann um sie dann zur Gummitülle darunter durchzuführen.

Um das Kabel nun bis zur Gummitülle zu ziehen braucht man etwas zum durchziehen bis zur Öffnung der Gummitülle, ich hab dazu ein altes Stück Antennenkabel für Satellitenantenne verwendet. Das ist starr genug um es um die Ecke innen in der Heckklappe zu bekommen und felxiebel genug das es nicht verkantet in der Heckklappe.

Nun muss der Dachhimmel am hinteren Ende gelöst werden um das Kabel dort unter dem Dachhimmel bis zur linken Seitenverkleidung verlegen zu können. Dazu muss die Sicherheitsgurt Umlenkung für hinten Mitte am Dach abgebaut werden. Die Schraube der Sicherheitsgurt Umlenkung hat eine 16er Schlüsselweite. Vorher natürlich die Abdeckung auf der Schraube abhebeln.

Nun muss die Heckklappendichtung abgezogen werden um so den Dachhimmel ein Stück herunterdrücken zu können um so die Stopfen zu entfernen die den Dachhimmel befestigen.

Als nächstes die Stopfen am hinteren Ende links und Mitte des Dachhimmel herausdrücken. Ich bin dazu mit der Hand unter den Dachhimmel gegangen und habe den Dachhimmel vorsichtig nach unten gedrückt bis die Stopfen raus waren.

Als nächster Schritt muss die Seitenverkleidung im Kofferraum links abgebaut werden.Die Graue Abdeckung ist mit zwei Schrauben Torx20 befestigt und ansonsten nur eingeclippt.

Den Stecker der Kofferraumleuchte abziehen und die Gurtführung aus der Abdeckung ausrasten.

Den Gurt aus der Abdeckung heraus fädeln und die Abdeckung zur Seite legen.

Die C-Säulenverkleidung abbauen, dazu muss die Türdichtung der Türe hinten links und der Haltezapfen für die Umlegbare Rückenlehne der Rückbank abgebaut werden. Die Schlüsselweite ist Torx40

Nun die Kofferraumseitenverkleidung aus Filz entfernen. Diese ist mit drei Druckstopfen an den Rändern und einem Schraubstopfen in der Mitte befestigt.

 

Nun den Träger der Verkleidung abbauen, der Träger ist mit drei Schrauben Torx20 befestigt. Eigentlich mit vier Schrauben, aber eine der Schrauben wird mit der grauen Abdeckung zusammen genutzt.

Die D-Säulenverkleidung ist mit dem Träger der unteren Seitenverkleidung eine Einheit. So sieht das dann aus wenn im Kofferraum alles abgebaut ist was Nötig ist um das Kabel sauber zu verlegen.

Nun geht’s weiter nach vorne, zuerst die Rückbank das Sitzpolster raus, so hat man etwas mehr Platz und es ist ja auch nur ein Handgriff das Sitzpolster auszubauen.

Den Teppich lösen, dazu die Türdichtung hinten links am besten ganz ausbauen. Der Teppich ist in der hinteren Ecke nochmal mit einem Stopfen gesichert, Dieser Stopfen wird abgeschraubt. Nicht Abgezogen oder gehebelt.

Nun geht es weiter zur B-Säulen Verkleidung, diese ist mit zwei Schrauben Torx20 und mit der Halteschraube des Sicherheitsgurt vom Fahrer befestigt. Die Schraube des Sicherheitsgurt hat wieder (wie alle Sicherheitsgurtschrauben) Schlüsselweite 16mm. Vorher die Schutzkappe über der Schraube natürlich ab-hebeln.

Nun noch die Türdichtung der Fahrertüre abbauen und vom Teppich beim Haubenzughebel die zwei Stopfen raus. Nun ist der Fahrzeugkabelstrang soweit freigelegt das man das Kamerakabel an diesem entlang verlegen kann.. Unterm Armaturenbrett kann man das Kamerakabel leicht mit Kabelbindern an vorhandenen Kabeln fixieren und an der Mittelkonsole dann zum Radioschacht führen.

Nun geht es an die Anschlüsse, zuerst die Plusversorgung Rückfahrtscheinwerfer der die Kamera mit Spannung versorgt. Die findet man an dem Stecker der sich unter dem Träger der linken Heckverkleidung befindet. (der ja bereits Freigelegt ist) Mit einem Multimeter oder einer Prüflampe findet man das Kabel für den Rückfahrscheinwerfer ganz einfach. Rückwärtsgang einlegen, Zündung anschalten und anfangen die Pins am Stecker durchzutesten.

Es ist in diesem Fall hier das dünne graue Kabel. Das Kabel durchschneiden Schrumpfhülle in ausreichender Länge über das Kabel geben,dann das Kabel mit dem Pluskabel für die Kamera verbinden und zusammen verlöten. Schrumpfhülle über die Lötstelle ziehen und verschrumpfen.

Minusanschluss für die Kamera am besten am Massepunkt über der linken Rückleuchte anschließen. Ich glaube wie man das macht muss ich nicht weiter Erläutern.

Das Videokabel für die Kamera nun am Kabelstrang entlang bis nach vorne verlegen und mit Kabelbindern am Fahrzeugkabelstrang fixieren.

Nun geht’s ans Medianav ausbauen. Das ist sehr schnell gemacht. Zuerst die Radioblende abziehen. Ich mache das mit der Hand ganz ohne irgendwelche Kratzer verursachende Werkzeuge.. Am unteren Rand der Radioblende anfangen diese vom Armaturenbrett weg zu drücken und dann Stück für Stück rundherum vom Armaturenbrett lösen.

Ist die Radioblende ab sieht man vier Torx20 Schrauben die das Medianav halten. Diese herausdrehen und das Medianav herausziehen aus dem Schacht. Der Stecker links am Medianav ist jener auf dem das Videosignal der Kamera angeschlossen wird.

An diesen Stecker müssen in der aktuellen Ansicht von rechts gezählt in die dritte Buchse die Kabel der Videoleitung von der Kamera. Plus also Videosignal muss in die Buchsenreihe beim Steckerriegel und Minus Videosignal genau darunter in die dritte Buchse von rechts gesehen.

Zur Verdeutlichung:>

Das Umschaltsignal ist beim Duster2 wohl nicht Nötig da es bereist am Stecker aufgelegt ist vom Schalter Rückfahrscheinwerfer. Nun kann man soweit alles wieder zusammenbauen und anschließend die Kamera in die Heckklappenblende mit dem Duster Schriftzug einbauen.

Ich habe mit einem Dremel ganz einfach einen entsprechenden Ausschnitt gemacht in den die Kamera genau rein passt.

Den ungefähren Winkel einhalten, und die Kamera (achtet darauf das sie wirklich richtig herum drin ist, man kann das Bild später nicht drehen falls die Kamera verkehrt herum eingebaut wird) dann mit entsprechenden Klebstoff (Heißkleber oder Modellbaukleber) von Innen befestigen.

Alles wieder sauber zusammenbauen und sich freuen wenn alles so aussieht:>

Ein kleiner Hinweis noch, bei dem Medianav an dem ich das eingebaut hab war die Kamera bereits freigeschaltet. Falls das nicht der Fall sein sollte, muss die Kamera im Medinav noch freigeschaltet werden. Dazu gibt es dann vielleicht später hier auch noch einen Leitfaden. Ansonsten mal Google nutzen.

 

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.